Frankfurt am Main

Das sind Wir

Das Sportinternat am Olympiastützpunktes (OSP) Hessen in Frankfurt a.M. ist ein vom DOSB anerkanntes Haus der Athleten (HdA) und besteht seit über 25 Jahren. Träger des Hauses ist der Landessportbund Hessen e.V.. 

Das Haus der Athleten bildet mit dem Olympiastützpunkt Hessen ein enges Verbundsystem mit der Partnerschule Carl-von-Weinberg-Schule eine der 43 Eliteschulen des Sports in Deutschland. Damit bietet es jugendlichen und jungen erwachsenen Leistungssportler*innen die Möglichkeit einer effektiven Verflechtung von schulischer bzw. beruflicher Ausbildung und Leistungssportkarriere im Schüleralter. Das Aufnahme- und Betreuungsalter liegt zwischen 12 und 20 Jahren. Es stehen 48 Wohnmöglichkeiten für Athlet*innen zur Verfügung.

Das Ziel ist die optimale Förderung von Spitzen- und Nachwuchsleistungssportler*innen. Ihnen soll neben ihrer sportlichen Karriere auch eine gesicherte berufliche Zukunft ermöglicht werden. Mit einer gut abgestimmten Verzahnung aller Bereiche wird die bestmögliche Unterstützung im schulischen/beruflichen und sportlichen Bereich der im Internat untergebrachten Leistungssportler*innen erreicht, insbesondere stehen die Betreuungsbereiche des OSP Hessen (https://osph.de/) zur Verfügung. 

 

Der Großteil der Sportler*innen ist bei Einzug in das Internat noch nicht volljährig bzw. gerade erst dem Kindesalter entwachsen, sodass das Internat zeitweise den vertrauten Rahmen der Familie ersetzen bzw. ergänzen muss. Die Betreuer*innen begleiten den Alltag der Jugendlichen und haben für Sorgen und Nöte rund um die Uhr ein offenes Ohr. Sie sind somit Gesprächspartner für jeden einzelnen Athleten mit seinen individuellen Bedürfnissen. Das kleine freundliche Alltagsgespräch gehört ebenso dazu wie die Unterstützung bei Konflikten und Krisen oder die Fürsorge im Krankheitsfall. Als eine Art Lotse haben die Betreuer*innen die ganzheitliche Entwicklung des jungen Menschen (Schule, Sport, Soziales Lernen) im Blick.

 

Das Internat selbst besteht aus einem Gebäudekomplex mit 4 Stockwerken in denen sich jeweils 8 möblierte Einzelzimmer befinden. Im Erdgeschoss und auf der Zwischenetage im 1. Stock befinden sich jeweils 8 weitere Zimmer. Insgesamt stehen also 48 Einzelzimmer zur Verfügung. 

 

Im Haus befinden sich außerdem ein Aufenthaltsraum (Wohnzimmer) und ein Besprechungsraum u.a. für Lern- und Nachhilfe. Es ist eine Gemeinschaftsküche vorhanden, die die Bewohner*innen bei Bedarf nutzen können. Ein Waschraum mit Waschmaschinen und Trocknern befindet sich im Keller des Gebäudes. Das Büro und das im 1. Stock liegende Bereitschaftszimmer (Nachtdienst) der Betreuer*innen sind ebenfalls in das Haus integriert.

 

Im Haus gegenüber befindet sich das Sportrestaurant des Landessportbundes Hessen e.V.. Dort nehmen die Athlet*innen Frühstück, Mittag- und Abendessen ein. Das Mittagessen wird von einigen Athleten je nach Stundenplangestaltung auch in der Cafeteria der Carl-von-Weinberg-Schule eingenommen.

 

Im direkten Umkreis des Hauses der Athleten befinden sich zahlreiche Sportstätten, wie eine Schwimmhalle, verschiedene Sporthallen, Athletikzentrum und Bundesstützpunkte wie z.B. das Leichtathletikzentrum in Frankfurt am Main Niederrad. Des Weiteren liegen in unmittelbarer Nähe die Betreuungseinrichtungen des OSP Hessen (https://osph.de/) inklusive Physiotherapie und Sportklinik Frankfurt. 

 

Auf dem Gelände des Hauses der Athleten sollen im Zuge der Gestaltung des Außengeländes weitere Freizeitmöglichkeiten entstehen. In Fußwegnähe befindet sich ein großes Freibad. Die S-Bahn-Station ist zu Fuß in ca. 10 Min. zu erreichen.